Gründe für Leistungsängste

Viele Kinder und Jugendliche leiden unter der alltäglichen Schulsituation, die zu körperlichem und seelischem Unwohlsein, wie Versagensängste, Herzrasen oder Übelkeit führen. Jedes fünfte Kind soll unter Schulangst leiden, meistens eher Mädchen als Jungen. Gründe hierfür sind zu hohe Leistungserwartungen, ein ungenügender Austausch der Eltern und Lehrer, eine schlechte Lernumgebung Zuhause und/oder in der Schule, der Einfluss der Gleichaltrigen, eine geringe Bereitschaft zum Lernen, die Unkenntnis über Lerntechniken und Strategien sowie mangelndes Wissen über vermittelte Schulinhalte.

Leidest du unter derartiger Prüfungsangst? Oder betreust du ein Kind, das diese Symptome beschreibt oder zeigt?
Dann solltest du dringend etwas dagegen tun! Dies sind Anzeichen einer Leistungsangst.

Angst dem Leistungsdruck nicht zu entsprechen

ADHS und Leistungserwartung bei Ängsten

Gerade ADHS-Betroffene leiden darunter, nicht immer den schulischen Erwartungen zu entsprechen. Sie sehen sich als Grund für die schlechten Ergebnisse und fühlen sich hilflos, da sie davon ausgehen die Situation nicht verändern zu können.
Allerdings ist es auch so, dass sie bei guten Leistungen diese oft nicht ihrer Fähigkeit zuschreiben, sondern eher einem Zufall.

Wer hat schon Lust, sich im Unterricht mündlich zu beteiligen, wenn man sowieso etwas Falsches sagt?

Der Misserfolg lässt die Motivation zunehmend schrumpfen. Auch die Aufforderungen des Lehrers und der Eltern bleiben häufig ohne Erfolg.
Hausaufgaben und die Vorbereitungen von Klassenarbeiten werden zur Last und werden schließlich angeblich „vergessen“. Spätestens dann ist die Motivation am Nullpunkt angelangt.

Raus aus der Teufelsspirale der Leistungsangst

Die Leistungsängste, die Ängste vor Prüfungssituationen werden immer größer. Die Situation wird als immer auswegloser empfunden. Es entwickeln sich dadurch weitere körperliche Symptome, wie Kopfschmerzen, Übelkeit, schwitzige Hände bis hin zur Schulverweigerung. An diesem Punkt muss die Teufelsspirale unterbrochen werden.

Doch „Stopp“, alle sind mit verantwortlich!

Mit diesem Beitrag haben wir, alle Beteiligten im System, Eltern, Lehrer, Freunde, Betroffene, die Möglichkeit, die Gründe für Leitungsangst zu verstehen und können somit Leistungsängste vermindern. Unser Einfluss ist groß!

Leistungsangst als Wechselwirkung verschiedener Faktoren

Leitungsangst wird geprägt durch verschiedene Faktoren, die in Wechselwirkung zueinander stehen.
Hierzu gehört das positive oder negative Denken. Es lässt uns unsere Zukunft aus unseren Erfahrungen vorstellen. Danach entscheiden wir, wie wir mit Problemen umgehen und wie wir sie lösen. Manches Mal mehr oder auch weniger sinnvoll.

Jetzt bis du gefragt! „Dein Wissen ist Macht“

Der Lehrer erzählt im Unterricht und du verstehst, was er sagt, kannst darauf antworten und Dinge aus anderen Stunden einbringen.
„Wissen ist Macht und du kannst sie nutzen!“
Sie ist die Grundlage für ein gutes Gefühl in deine Fähigkeiten, steigert deine Motivation und dein Selbstvertrauen. Alle nehmen es wahr und somit wird es auch zu deiner Wahrheit.

Mit Lernorganisation und Lernstrategien zum Erfolg

Dieses Wissen erlangst du durch zielgerichtetes Arbeiten, in dem du dich beim Lernen organisierst und Strategien nutzt. Es gibt eine große Vielzahl, die du ausprobieren kannst.
Lerntherapeuten können dir dabei helfen, um mit dir gemeinsam die richtigen Lerntechniken, Lernstrategien zu entwickeln.
oder du kontaktierst mich direkt: info@jeannine-hohmann.de

Sicherlich kennst du die Aussage: „Verbessere deine Mitarbeit!“

Doch wie soll das gelingen, wenn ich erwarte, dass mein mündlicher Beitrag schlecht sein wird? Da ich nicht über das ausreichende Wissen verfüge, weil mir die Lernorganisation und Lernstrategie fehlt?
Bestimmt stellst du gerade fest, dass alle Bereiche, Denken, Wissen, Mitarbeit und Lernen miteinander verbunden sind. Also leg los!

Und noch mehr Gründe verstärken deine Leistung und vermindern Angst

Hierzu gehören deine Intelligenz und deine eigenen besonderen Fähigkeiten. Außerdem spielt es ein Rolle, wie die Eltern und Lehrer zusammen überlegen, wie und womit sie dir helfen können.
Zwei weitere wichtige Bereiche sind die Lernumgebung in der Schule und bei dir Zuhause. Und zuletzt, der Einfluss deiner Freunde und Klassenkameraden auf dein Selbstbewusstsein und deine Lust, zu lernen.

Jetzt kennst du alle Faktoren, die für Leistungsängste …

Faktoren Leistungsängste

oder Leitungsfähigkeit verantwortlich sind.

Ich freue mich, wenn ich dir dabei helfen kann, die Gründe für Leistungsängste zu verstehen.

Meine Tipps für dich zum Thema Leistungsängste

Leistungsängste: Therapieprogramm für Kinder und Jugendliche – für Therapeuten und Pädagogen

Konzentriert lernen mit ADHS – für Betroffenen, Schüler und Studierende

Erfolgreich lernen mit ADHS – Ratgeber für Eltern

Rating-Skalen – für Fachkräfte

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.